Bio-Siegel für die eksBio_Logo

 

Pessemeldung vom 28. März 2013:

Evangelische Krankenhaus Service GmbH erhält Bio-Siegel:
Bio-Menüs schmecken Schulen, Kindergärten und Betrieben

Bad Zwischenahn. – Seit März 2013 bietet die Evangelische Krankenhaus Service GmbH – eks Bio-Menüs für Kindergärten, Schulen und in den Betriebsrestaurants an. Mit der Entscheidung, das Angebot um Zutaten aus kontrolliert biologischem Anbau zu erweitern, geht eks einen weiteren Schritt im Rahmen des Klimaprojektes nordwest2050. Bereits im Januar hatte die Gesellschaft für Ressourcenschutz GfRs Göttingen der eks das Bio-Siegel unter der Prüfnummer DE-ÖKO-039 erteilt. Der Registrierung bei einer Zertifizierungsstelle folgen nun jährliche Kontrollen. So können auch eks-Kunden sicher sein, dass alle Richtlinien eingehalten werden und wirklich „bio“ auf dem Teller landet.

Die Umstellung auf Bio-Produkte bedeutet für eine Großküche mit über 3.000 Essen täglich eine besondere Herausforderung. Im Vorfeld hatte eks deshalb Gespräche mit seinen Kunden geführt, ob überhaupt Interesse an einem Bio-Angebot besteht. Vor allem bei den Kindergärten war die Resonanz so groß, dass 2011 zunächst Gemüse in Bio-Qualität für Kinder-Menüs getestet wurde. Die Rückmeldungen gaben eks recht: „Das Essen schmeckt ausgezeichnet und sieht besser aus, das wollen wir unbedingt beibehalten!“ lautete das einhellige Urteil.

Seitdem beschäftigte sich eine interne Arbeitsgruppe unter der Leitung von Silke Kohnert damit, die Zertifizierung vorbereitet. Zu klären war z.B., welche Bio-Lieferanten in Frage kommen, wie Preise kalkuliert oder Speisepläne angepasst werden müssen. Eine getrennte Lagerhaltung von konventionellen und Bio-Waren ist ebenso zu gewährleisten, wie die Anpassung von Arbeitsabläufen und die Schulung der Mitarbeiter. Und selbstverständlich sorgt eine lückenlose Dokumentation des Bio-Warenflusses für die erforderliche Transparenz.


www.nordwest2050.de
www.gfrs.de


 


Im nächsten Schritt stellte die Arbeitsgruppe konkrete eks-Bio-Menüs zusammen: Dazu zählte der Austausch einzelner Zutaten wie frisches Gemüse, Salate und Sättigungsbeilagen, also Nudeln, Reis und Kartoffeln und die stärkere Ausrichtung auf saisonale Angebote. Auch sollten die Bio-Produkte vor allem aus der Region rund um den Standort Bad Zwischenahn und Oldenburg bezogen werden können. Wertvolle Tipps ergaben sich im Gespräch mit dem Studentenwerk Oldenburg, das seit vielen Jahren Bio-Gerichte in den Mensen anbietet. „Gerade, wenn man erst am Anfang steht, ist es schwer, alles im Blick zu behalten, was für ‚Bio‘ nötig ist“, berichtet die Leiterin der Arbeitsgruppe Silke Kohnert. „Das Studentenwerk war hier für uns eine große Hilfe, um von Anfang an die richtigen Entscheidungen zu treffen.“

Jetzt auch mit Bio-Siegel: Die eks – Evangelische Krankenhaus Service GmbH liefert ab sofort Menüs in Bio-Qualität.Bereichsleiter Betrieb Torsten Winter (links) und Produktionsleiter Reiner Koch haben viele leckere Rezepte mit Zutaten aus der Region entwickelt.

Auch Geschäftsführer Dirk Warnecke ist überzeugt, dass sich das Bio-Engagement der eks auszahlen wird: „Natürlich werden die Bio-Menüs aufgrund des hochwertigen Wareneinsatzes wahrscheinlich etwas mehr kosten. Aber dafür wissen wir und der Kunde genau, was auf den Teller kommt. Außerdem tragen wir unseren Teil zu nachhaltigem Wirtschaften bei – und die Nachfrage in den ersten Wochen zeigen uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“

Sie möchten mehr über die eks und unsere Bio-Zertifizierung wissen? Gern!
Ev. Krankenhaus Service GmbH
Frau Silke Kohnert
Tel. 04403 / 62 44 0 – 0 
E-Mail: Turn on JavaScript!