Wir engagieren uns!
Das Projekt nordwest2050

Klimaschutz geht uns alle an. Gerade im Bereich Ernährung und Lebensmittel werden sich durch den Klimawandel schon in absehbarer Zeit Veränderungen ergeben.

Deshalb engagiert sich eks im Rahmen des Forschungsprojekts nordwest2050 - und setzt schon heute auf regionale Produkte und kurze Lieferwege.

 

Eine „Roadmap of Change“
für den Nordwesten

Das Forschungsprojekt nordwest2050 hat das Ziel, gemeinsam mit Akteuren aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft einen langfristigen Fahrplan zur Klimaanpassung für die Metropol- region Bremen-Oldenburg im Nordwesten zu entwickeln – die so genannte „Roadmap of Change“. Sie wird aufzeigen, wie die Risiken des Klimawandels für die Region verringert und sich ergebende Chancen genutzt werden können, und ist damit ein Wegweiser für den Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit der Region.

Die „Roadmap of Change“ wird beschreiben, welche Veränderungsprozesse in der Region erfolgen müssen, damit sie an die klimatischen Anforderungen des Jahres 2050 im wirtschaftlichen, politischen und gesell- schaftlichen Sinne angepasst ist. Wie genau das Klima im Jahre 2050 aussehen wird, ist allerdings ungewiss. Nur ein kleiner Teil der zukünftigen Auswirkungen des Klimawandels ist heute schon erwartbar – sicher ist, dass wir uns auch auf Überraschungen und ein insgesamt turbulenteres Klima einstellen müssen. Deswegen verfolgt nordwest2050 das Ziel Wirtschaft, Politik und Gesellschaft in der Region robuster und weniger anfällig für externe Einflüsse zu gestalten. Diese Eigenschaft – die Fähigkeit zur Kompensation von Störereignissen – wird als Resilienz bezeichnet.

Besondere Bedeutung für nordwest2050 hat der Dialog mit den Akteuren in der Region. Partner aus der Unternehmenspraxis, relevanten Institutionen und regionalen Netzwerken werden von Beginn an einbezogen, um ein gemeinsames Verständnis für umsetzbare Lösungen zu  entwickeln. Die Umsetzung einer regionalen Klimaanpassungsstrategie kann nur Erfolg haben, wenn sie eine breite Unterstützung in der Region erfährt.

 

 

Nordwest2050 Bild EKS

 

Die „Roadmap of Change“ soll als Modell auch für andere Regionen in Deutschland übertragbar sein.

Dazu arbeitet nordwest2050 eng mit den Parallelprojekten im Förderprogramm KLIMZUG sowie mit der Partnerregion Maryland zusammen.

Das Projekt wurde von einem Konsortium der Metropolregion Bremen-Oldenburg im Nordwesten entwickelt und ist eines von insgesamt sieben im
Rahmen des BMBF-Programms „Klimawandel in Regionen zukunftsfähig gestalten (KLIMZUG)“ geförderten Projekten.

Weitere Informationen unter www.nordwest2050.de

 


Quelle: www.nordwest2050.de